Home

19. & 20. Oktober 2020 – GC Murhof

Österreichische Journalisten-Golf-Meisterschaft

& 10. und 11. MGA-Ligaturnier

8. & 9. Ligaturnier – 15. & 16. September 2020
Klagenfurt-Seltenheim & St. Veit-Längsee

Wenn eine Frau alle Herren übertrifft…

Fast 70 MGA-Mitglieder und Gäste versuchten bei den Liga-Turnieren 8 und 9 auf den Anlagen des GC Seltenheim und GC Jacques-Lemans-St. Veit/Längsee den Ball so schnell wie möglich ins Loch zu bringen. Das gelang manchen besser und manchen schlechter.

Ganz besonders gut machte das Renate Polzer in Seltenheim. Die Steirerin brachte 31 Brutto-Punkte und schaffte damit etwas, das bisher noch keiner Frau in einem MGA-Turnier gelungen ist: Die sehr jung gebliebene Pensionistin machte bei ihrer 77er-Runde einen Brutto-Punkt mehr als der beste Herr, Alex Kramel. „Die Renate hat genial gespielt. Da passte alles vom Drive, über die Fairway-Schläge bis zum Putten“, schwärmte Flightpartner Mario Kleinberger. Polzer spielte kein Doppelbogey, nur sechs Bogeys und ein Birdie. Noch eines fiel in Seltenheim auf: Dem Landesdirektor des ORF Steiermark, Gerhard Koch, gelang eine der besten Runden seiner Karriere. Mit 42 Netto-Punkten schaffte er das beste Netto-Ergebnis aller Teilnehmer. „Und das auf dem so schweren Platz mit den schnellen Grüns in Seltenheim. Das hat schon einen großen Wert für mich und wird auch ein wenig gefeiert.“ Das Endergebnis der Netto-Gruppe B stand in Seltenheim schon nach den ersten drei Flights fest. Koch schaffte 42 Punkte, Dietmar Wolff 39 und Bernt Baumgartner 38. An diese drei kam niemand mehr heran. Viel Glück im Unglück hatte Generali-Landesdirektor Wolfgang Gratzer. Er brachte es in der Gäste-Wertung auf 33 Punkte und das obwohl sein Elektro-Trolley auf Loch 17 genug von ihm hatte und sich in den Teich verabschiedete. Zum Glück ging das Gefährt nicht ganz unter. Gemeinsam mit seinen Flightpartner wurde der Trolley und damit Handy, Brieftasche, Schlüssel usw. gerettet. „Gerettet“ hat Seltenheim-Manager Daniel Moretti auch das Turnier. Er fuhr mit seinem E-Cart hinaus und lotste den letzten MGA-Flight bei Dämmerung ins Klubhaus.

In St. Veit warteten perfekte Bedingungen auf die MGAler: schnelle, schwierig zu spielende Grüns und geniale Fairways. Zwei nützten das besonders aus: die Brutto-Sieger Renate Polzer und Manfred Spendling. Im Gegensatz zu Seltenheim, blieb sie mit 26 Brutto-Punkten um zwei Zähler hinter ihm. Auch nur, weil sie ein Loch streichen musste und ein Doppel-Bogey spielte. Spendling war mit seiner Runde beim Eintreffen im Klubhaus „nicht wirklich zufrieden. Es war nicht schlecht, aber wirklich gut auch nicht. Dazu habe in das letzte Loch noch gestrichen.“  Für das beste Netto-Ergebnis zeigten David Baumgartner und Michael Kainz verantwortlich. Beide brachten 41 Punkte ins Klubhaus. Das Jung-Mitglied Kainz konnte sich über drei Birdies freuen: „Es wäre mehr drin gewesen.“  In der Netto-Gruppe A kehrte ein „altes Gesicht“ wieder auf das oberste Treppchen zurück. Walter Grimling, oft von Kreuzbeschwerden geplagt, zeigte, dass noch immer mit ihm zu rechnen ist, gewann die Gruppe mit 36 Netto-Punkten: „Das die zum Sieg reichen, hätte ich nicht gedacht.“ Einen Podestplatz gleich bei seinem ersten MGA-Turnier schaffte Martin Quendler-Trabesinger. Der Sportchef der Kleinen Zeitung Kärnten erspielte 37 Netto-Punkten, was ihm Platz drei in Netto-Gruppe C einbrachte. 

Euer Joschi

drives & more Magazin - Kommunikation mit Drive

MEDIA GOLF AUSTRIA

Media Golf Austria – KOMMUNIKATION mit DRIVE! – ist die österreichische Plattform für golfspielende Medienschaffende aus verschiedenen Sparten: JournalistInnen, FotografInnen, Kameraleute, PR-Leute sowie Agenturbeschäftigte aus Werbung & Marketing bilden eine Community, die ihre gemeinsame Leidenschaft für Golf und die Freude am sportlichen Wettkampf verbindet.

Der 1991 gegründete und nicht gewinnorientierte Verein veranstaltet pro Jahr rund 15 Turniere, darunter die jährliche Österreichische Journalisten Meisterschaft.

Die zahlreichen Aktivitäten haben das Ziel, den österreichischen Golfsport und seinen positiven Impact auf Volkswirtschaft, Fremdenverkehr und Umwelt sowie gleichzeitig die sportlichen und freundschaftlichen Beziehungen der Mitglieder im In- und Ausland zu fördern.

Zudem trägt das Netzwerk mit seinen Veranstaltungen dazu bei, die direkten Kontakte zwischen der österreichischen Wirtschaft und der Medienbranche zu intensivieren. Das stärkt nicht nur die Community, sondern sorgt auch dafür, dass das Thema Golf in den Köpfen der Meinungsbildner zunehmende Präsenz bekommt.

Übersicht Turnierkalender 2020

Neue Mediagolf Mitglieder

Kurzvorstellung der neuen MGA-Mitglieder

SPONSOREN UND FÖRDERER DER MGA

PARTNER

Sports Media Austria
Vereinigung Österreichischer Sportjournalisten
mehr Infos
setup4u gmbh
Consulting & Communication
mehr Infos
ESB Partner Netzwerk
Know-How. Kontakte. Kommunikation.
mehr Infos
Voriger
Nächster

GOLFMEDIEN