Sechs behinderte Spitzen-SpielerInnen golfen mit der MGA

Die MGA hatte heuer erstmals bei einem ihrer Turniere Gäste mit besonderen Handicaps zu Gast. Am 24. September 2019 haben im GC Mondsee sechs behinderte GolferInnen teilgenommen. Roland Mayer, Edgar Amann, Fritz Monitzer, Gerhard Bergant, Karin Becker, und Philipp Ritzinger gehören zu den besten österreichischen Behinderten-GolferInnen, sie alle sind Mitglieder des österreichischen Nationalteams.

Die MGA setzt damit neue Maßstäbe in ihrem Anspruch, als Mediencommunity den positiven Impact des Golfsports auf allen Ebenen zu fördern.  Im Behindertensport findet Golf immer mehr Anhänger. Dies liegt nicht nur an den technischen Entwicklungen wie etwa dem Aufrichterollstuhl, sondern auch daran, dass dieser Sport ein ausgezeichneter Integrator ist: Golf ist eine der wenigen Sportarten, bei der jeder mit jedem spielen und sich im Amateursport auf der Basis seines Handicaps jeder – wirklich jeder – mit jedem messen kann. Daher können auch Menschen mit und ohne Behinderung miteinander auf den Platz gehen und Freude am Spiel haben. Wir freuen uns auf unsere Gäste!