Rekord-Teilnehmerzahl zum 10. Jubiläum

Mit 64 Teilnehmern schlagen beim Murtal-Dreier so viele MGAler wie noch nie ab. Die Kombination des steirischen „Dreiers“ mit dem GC Murau Kreischberg, dem Styrian Mountain Golf Mariahof sowie dem Golf Club Murtal bestätigt sich zum zehnten Jubiläum wieder einmal als ein Highlight der Turniersaison.

Auftakt ist wie immer die legendäre Brettljause am Weirer Teich Dienstags Abend (Einladung von Bgm Fritz Sperl, diesmal wegen LASK Spiel schon ab 18 Uhr!) – dort, wo nicht nur die stets heitere Auslosung für das „2er Scrambel“ (Donnerstag in Mariahof) über die Bühne geht, sondern auch feuchtfröhliche Urständ´ gefeiert werden. Fesch, bierig, steirisch. Ist doch an diesem Augustabend schon so manche Glaserl-Runde gekreist, so dass die sichere Rückfahrt mit dem Bus ein wahrer Segen war. Mittwoch Früh müssen wieder alle Kräfte mobilisiert werden, um zunächst die knackigen Löcher 1-3 im  GC Murau-Kreischberg unbeschadet und halbwegs Handicap-konform zu überstehen und auch auf den weiteren 15 Löchern anständiges Golf zu spielen (sponsored by Kreischbergbahnen, Murauer Bier und Kornspitz). Im hügeligen Mariahof geht es am Donnerstag beim Scramble (Sponsoren Lambrechterhof, Gemeinde St. Lambrecht und Golfplatz Betreiber Toni Hieden) wie jedes Jahr darum, welche Teams sich als harmonische Glückspaarung erweisen und wer sein Fitness-Programm nicht vernachlässigt hat. Der trachtig-musikalische Abend am Donnerstag im Lambrechterhof ist ein Hit, auch für jene, die sich nur einmal im Jahr ins Steirerjopperl oder Dirndl zwängen. Früh schlafen gehen ist ein No-go, auch wenn am Freitag schon um 9.30 Formel-1-Vertriebsprofi Christoph Ammann die MGA zum Kanonenstart in Murtal erwartet (Sponsoren Grand Prix Tickets und die  Steiermärkische Sparkasse Knittelfeld). Die Siegerehrung im Clubhaus ist der vergnügliche Abschluss des Dreiers.

Der MGA-Vorstand freut sich auf ein Wiedersehen und wünscht schon jetzt ein schönes Spiel!